Kurkuma

Kurkuma ist eine aus Südasien stammende Pflanzenart, welche sowohl frisch wie auch getrocknet und gemahlen als Gewürz verwendet werden kann. Frische Kurkuma-Knollen schmecken leicht harzig, während Kurkuma-Pulver von einem mildwürzigen Geschmack geprägt ist. Das Gewürz ist bekannt für seine starke gelbfärbende Wirkung und kann somit auch als preiswerter Safran-Ersatz verwendet werden.

Wirkungsweisen von Kurkuma

Dem in Kurkuma enthaltenen Wirkstoff Curcumin werden zahlreiche positive Effekte auf unsere Gesundheit nachgesagt. So belegen verschiedene Studien, dass Curcumin entzündungshemmend, schmerzstillend, verdauungsfördernd und krebshemmend wirkt. Zudem hat der Wirkstoff positive Effekte bei der Behandlung von Diabetes Typ II, Rheuma, Arthrose, Arthritis und bei Alzheimer. Zudem wirken die Inhaltsstoffe von Kurkuma nicht nur antibakteriell und abschwellend, sondern sie fördern auch die Hautdurchblutung und schützen vor Faltenbildung.

Kurkuma-Paste
Kurkuma-Paste

Bioverfügbarkeit von Kurkuma

Curcumin wird vom menschlichen Organismus nur bedingt verwertet, d.h. die Bioverfügbarkeit ist sehr gering. Aus diesem Grund wird empfohlen, Kurkuma mit Piperin, einem Bestandteil des schwarzen Pfeffers einzunehmen, um die Bioverfügbarkeit von Curcumin effektiv zu steigern.
Wer auf die positiven Effekte von Kurkuma nicht verzichten möchte, muss sich aber keine überteuerten Pillen kaufen, denn Kurkuma-Gewürz und schwarzer Pfeffer lassen sich in nahezu jedes herzhafte Gericht mischen.

„Goldene Milch“ – Was ist das?

Insbesondere bei Veganern ist die sogenannte „Goldene Milch“ sehr beliebt. Bei dem ayurvedischen Rezept handelt es sich um ein schmackhaftes Heißgetränk, das gerne auch als Alternative zu Kaffee getrunken wird.

Kurkuma Latte
Zutaten für Goldene Milch

Für eine Portion benötigst du folgende Zutaten:
+ 1 EL Kurkuma-Pulver
+ 100 ml Wasser
+ etwas frisch geriebenen Ingwer (alternativ: 1/2 TL Ingwerpulver)
+ eine Prise Muskatnuss
+ eine Prise Zimt
+ eine Prise frisch gemahlenen Pfeffer
+ 1 TL Kokosöl
+ 350 ml Pflanzenmilch (z.B. Kokos-Reis-Milch, Mandelmilch oder Hafermilch)
+ etwas Agavendicksaft oder Ahornsirup nach Bedarf

Kurkuma Latte
Kurkuma Latte

Zubereitung “Goldene Milch”:

Als Basis für die „Goldene Milch“ bereitet ihr zunächst eine Kurkuma-Paste folgenendermaßen zu:
Das Wasser in einen Topf geben. Kurkuma-Pulver hinzugeben. Frisch geriebenen Ingwer oder Ingwerpulver ebenfalls in den Topf geben. Zuletzt eine Prise Muskatnuss hinzufügen und alles langsam unter Rühren aufkochen lassen. Nach etwa 10 Minuten entsteht eine noch leicht flüssige Paste, die ihr erst einmal beiseitestellt.
Nun erwärmt ihr die Pflanzenmilch und rührt die Kurkuma-Paste nach Belieben ein. Wer sich erst an den Geschmack gewöhnen möchte, fängt mit 1 TL Paste pro Portion an und steigert sich dann von Mal zu Mal auf 1 EL Kurkuma-Paste.
Nun fügt ihr noch das Kokosöl, eine Prise Zimt sowie frisch gemahlenen Pfeffer hinzu und gießt die fertige Milch in eine Tasse. Bei Bedarf könnt ihr die „Goldene Milch“ auch mit ein wenig Agavendicksaft oder Ahornsirup süßen.
Fertig!

Zurück zur Übersicht Nährstoffkunde

Kurkuma & “Goldene Milch”
Markiert in: