Süßkartoffel-Pastinakensuppe

In den letzten Jahren hat sich die Süßkartoffel zum absoluten Trendsetter entwickelt und macht der herkömmlichen Kartoffel ordentlich Konkurrenz. Allerdings ist der leicht süßliche Geschmack nicht jedermanns Sache. In dieser raffinierten Kombination mit Pastinaken kommt der süßliche Geschmack weniger stark durch. Diese Suppe kann mit etwas Baguette als Hauptmahlzeit oder auch als Vorspeise eines festlichen Menüs gegessen werden.

Zutaten für 4 Portionen:

+ 750 g Pastinaken
+ 250 g Süßkartoffeln
+ 1 mittelgroße Zwiebel
+ 2 Knoblauchzehen
+ 400 ml Reisdrink (alternativ: Kokos- oder Haferdrink)
+ 600 ml Wasser
+ 1 EL Gemüsebrühpulver
+ ½ Bund Petersilie
+ Salz, Pfeffer
+ 2 EL Olivenöl
+ 1 Pk. Soja- oder Hafer-Cuisine

Süßkartoffel-Pastinakensuppe
Süßkartoffel-Pastinakensuppe

Zubereitung:

Petersilie waschen, Stiele abschneiden und fein hacken. Blätter erst einmal beiseitelegen. Zwiebeln und Knoblauch schälen und würfeln. Olivenöl in einem Topf erhitzen und Petersilie, Zwiebel und Knoblauch darin anschwitzen.
Pastinaken und Süßkartoffeln schälen, grob würfeln und mit in den Topf geben. Mit etwas Salz würzen und das Ganze anbraten, bis das Gemüse leicht angebräunt ist.
Reisdrink, Wasser und Gemüsebrühpulver dazugeben und mit einem Deckel versehen etwa 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Anschließend die Suppe pürieren, bis eine gleichmäßige, cremige Masse entsteht.
Petersilienblätter fein hacken, unterheben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Suppe in Teller geben und jeweils mit ein wenig Soja- oder Hafer-Cuisine garnieren.
GUTEN APPETIT!

Zurück zur Übersicht Rezepte – Hot & Tasty

Süßkartoffel-Pastinakensuppe
Markiert in: