Rezept: Mohn-Streuselkuchen

Werbung – unbezahlt

Kennst du das? Man steht beim Bäcker, und der saftige Mohn-Streuselkuchen lächelt einen förmlich an! Ich liebe Streuselkuchen jeglicher Art und möchte dir dieses leckere vegane Rezept mit selbst gemachter Mohnfüllung (nix mit Fertig-Mohnfix!) nicht vorenthalten. Es ist zwar etwas aufwändiger, aber dennoch recht einfach und unkompliziert.
Ich warne dich aber schon einmal vor: Beim Anrühren der Mohnfüllung kommt man einfach nicht drum herum, mal von der warmen, cremigen Masse zu naschen. 😉
Schneide den Mohn-Streuselkuchen später am besten in kleinere Stücke, denn er ist wirklich sehr sättigend. Dafür schmeckt er aber auch noch nach 2 -3 Tagen wunderbar und kann somit etappenweise verspeist werden (sofern dann noch etwas übrig ist.).

 

Für ein Backblech benötigst du folgende Zutaten:

Für den Teig:
+ 360 g Mehl
+ 1 Pk. Backpulver
+ 180 g vegane Margarine (Ich empfehle Alsan!)
+ 180 g Zucker
+ 1 EL Eiersatz-Pulver (z.B. von Alnatura), mit 3 EL Wasser verrührt
+ 1 Prise Salz

 

Für die Mohnfüllung:
+ 1 Liter Soja- oder Hafermilch
+ 500 ml Wasser
+ 250 g Zucker
+ 1 Pk. Vanillezucker
+ 175 g Grieß (Weichweizen)
+ 1 Pk. Puddingpulver Vanille (z.B. von Dr. Oetker)
+ 600 g gemahlener Mohn
+ 250 g vegane Margarine
+ 200 ml vegane Sahne (z.B. Schlagfix)
+ 3 EL Ei-Ersatz-Pulver, mit 9 EL Wasser verrührt
+ je 1 Fläschchen Rum- und Mandelaroma (alternativ: Rum / Amaretto)
+ 1 Prise Salz

 

Für die Mohnfüllung:
+ 150 g vegane Margarine
+ 150 g Zucker
+ 250 g Mehl
+ ½ Pk. Backpulver
+ 1 Prise Salz

 

Mohn-Streuselkuchen
Mohn-Streuselkuchen frisch aus dem Backofen

Zubereitung Mohn-Streuselkuchen:

1. Für den Teig die Margarine, Zucker, Salz und angerührten Eiersatz in eine Schüssel geben und mit dem Mixer cremig rühren. Mehl und Backpulver vermischen und nach und nach unter die Masse heben. Anschließend den Teig nochmal mit den Händen durchkneten. In Frischhaltefolie geben und etwa 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

2. Sojamilch / Hafermilch, Wasser, Salz, Vanillezucker und Zucker in einen großen Topf geben, verrühren und kurz aufkochen lassen. Achtung: Den Topf nicht aus den Augen lassen, damit die Milch-Zucker-Masse nicht überkocht (ist mir nämlich schonmal passiert und war eine sehr klebrige Sauerei 😉). Mohn, Grieß und Puddingpulver vermischen, nach und nach unter die Milch rühren und dann etwa 2-3 Minuten unter ständigem Rühren köcheln lassen.
Dann den Topf vom Herd nehmen und die Margarine stückchenweise unterrühren, bis sie sich komplett aufgelöst hat. Anschließend Rum-/Mandelaroma bzw. Rum/Amaretto mit einrühren und die Füllung dann erkalten lassen. Ich empfehle, die Füllung in eine Schüssel umzufüllen und diese in den Kühlschrank zu stellen. Das geht einfach schneller, als wenn die Masse im noch warmen Kochtopf bleibt. Danach die Sahne mit dem Eiersatz verrühren und unter die Mohnmasse heben.

Mohn-Füllung
Zubereitung der Mohn-Füllung

3. Backofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
Für die Streusel die Margarine, das Mehl, den Zucker, Backpulver und Salz in eine Schüssel geben und kurz mit dem Mixer vermischen. Anschließend mit den Händen durchkneten.
Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und gleichmäßig auf einem mit Backpapier ausgelegten, tiefen Backblech verteilen. Darüber die Mohnfüllung verteilen und das Ganze großzügig mit den Streuseln bedecken. Für ca. 50-60 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Anschließend den Kuchen im Backblech auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Mohn-Streuselkuchen
Teig, Mohnfüllung und Streusel gleichmäßig verteilen

GUTEN APPETIT!

 

Zurück zur Übersicht Rezepte – Sweets for Sweeties

Rezept: Mohn-Streuselkuchen
Markiert in: