Wildreissalat

Dieser herrlich erfrischende Wildreissalat ist die perfekte Mahlzeit für heiße Sommertage und lässt sich zudem wunderbar vorbereiten für die Arbeit.
Reis ist reich an Kohlenhydraten, enthält aber auch einen geringen Anteil an Proteinen. Die im Reis enthaltenen Ballaststoffe sorgen für ein gutes Sättigungsgefühl und fördern zudem die Verdauung. Weiterhin liefert Reis zahlreiche Mineralstoffe wie Magnesium, Eisen, Zink und Kalium. Insbesondere der hohe Kaliumgehalt hat eine leicht entwässernde Wirkung und sorgt dafür, dass Schlacken aus unserem Körper gespült werden. Des Weiteren enthält Reis Vitamin E und verschiedene B-Vitamine, welche u.a. wichtig für die Funktion unseres Nervensystems sind – gute Gründe, um regelmäßig Reis zu essen.


Zutaten für 2 Personen:

Für den Salat:
+ 125 g Basmati-/Wildreismischung
+ 50 g TK-Erbsen
+ 50 g Zuckerschoten
+ 1 Mango
+ 2 EL Haselnusskerne
+ Salz, Pfeffer zum Abschmecken

Für das Dressing:
+ 1 daumengroßes Stück Ingwer
+ Saft von 1 Limette
+ 1 EL Agavendicksaft
+ 2 EL kaltes Wasser
+ 4 EL Olivenöl
+ etwas frischer Koriander (Menge nach Belieben)
+ 1 Prise Chiliflocken

Wildreissalat
Frisch zubereiteter Wildreissalat

Zubereitung Wildreissalat:

TK-Erbsen auftauen lassen.
Reis bissfest in einem Topf mit Wasser bedecken und ca. 15-20 Minuten bissfest garen.
Zuckerschoten waschen und in der Mitte halbieren.
Erbsen und Zuckerschoten etwa 2-3 Minuten in heißem Salzwasser blanchieren. Anschließend mit kaltem Wasser abschrecken, abtropfen lassen und unter den gekochten Reis mischen.
Mango schälen, würfeln und ebenfalls unter den Reis heben.
Haselnusskerne in einem Mixer grob hacken, kurz ohne Fett in einer Pfanne anrösten und anschließend zum Reis geben.
Für das Dressing den Ingwer waschen, schälen und in Stücke schneiden. Zusammen mit Limettensaft, Agavendicksaft, Wasser, Olivenöl und Koriander in einen Mixer geben, bis ein fein cremiges Dressing entsteht. Mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken abschmecken und ggf. mit noch etwas Agavendicksaft nachwürzen.
Das Dressing unter den Salat heben und genießen.
Dazu passt Vollkornbaguette.

Wildreissalat
Wildreissalat angerichtet mit Soja-Schnitzel

TIPP: Optional kannst du auch noch Reibekäse oder Käsestücke unterheben.
GUTEN APPETIT!


Zurück zur Übersicht Rezepte – Burger, Salate & Co.

Rezept: Wildreissalat
Markiert in: