Marzipan-Lebkuchen

Plätzchen zu backen hat für mich persönlich Tradition in der Vorweihnachtszeit. Bevor ich mir überteuerte oder mit unnötigen Zusatzstoffen angereicherte Weihnachtskekse im Supermarkt kaufe, backe ich lieber selbst. Diese Marzipan-Lebkuchen sind wirklich super einfach, günstig und schnell zubereitet. Ein sehr beliebtes Mitbringsel, aber natürlich auch für den Eigenverbrauch ein himmlischer Genuss!

 

Zutaten für ca. 20 Stück (1 Backblech):

Für die Lebkuchen:
+ 200 g geriebene Mandeln
+ 100 g Puderzucker
+ 100 g Marzipan
+ 25 ml lauwarmes Wasser
+ 1 EL Zitronensaft
+ 1 EL Zimt
+ 1 TL Lebkuchengewürz
+ 1 Prise Vanillinzucker
+ 1 Prise Salz
+ 20 Oblaten (Ø 5 cm)
 

Für den Guss:
+ 50 g Puderzucker
+ 1 TL Zimt
+ ½ TL Zitronensaft
+ 2 TL Wasser
+ etwas Salz
+ gehackte Nüsse bei Bedarf

 

Marzipan-Lebkuchen
Marzipan-Lebkuchen mit verschiedenen Glasuren

Zubereitung Marzipan-Lebkuchen

1.) Backofen auf 180 °C Umluft (200°C Ober-/Unterhitze) vorheizen. Marzipan in kleine Würfel schneiden, und alle Zutaten für den Teig miteinander verkneten, bis eine gleichmäßige Masse entsteht. Sollte der Teig zu fest oder bröckelig sein, dann einfach noch ein wenig lauwarmes Wasser hinzugeben.

2.) Jeweils 1 TL vom Teig nehmen und zu einer Kugel formen. Die Kugeln jeweils auf eine Oblate legen und etwas platt drücken, so dass die typische halbkreisförmige Lebkuchen-Form entsteht. Anschließend alle Lebkuchen gleichmäßig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech legen und im vorgeheizten Backofen für ca. 15 Minuten backen, bis sie an den Rändern leicht braun sind.

3.) Lebkuchen gut auskühlen lassen und in der Zwischenzeit aus den restlichen Zutaten einen Guss anrühren.

4.) Die ausgekühlten Lebkuchen mit dem Guss bepinseln und nach Belieben mit gehackten Nüssen, geschälten Mandeln o.ä. bestreuen. Guss hart werden lassen und dann genießen.

Die Lebkuchen halten sich in einer luftdichten Dose verpackt etwa 3 bis 4 Wochen.
Wenn du magst, kannst du die Marzipan-Lebkuchen anstatt mit dem hellen Zuckerguss auch mit Kuvertüre bepinseln, zum Beispiel mit Zartbitterkuvertüre und diese dann mit gehackten Mandeln oder Pistazienkernen bestreuen. Ich persönlich mache immer die dreifache der o.a. Menge und mache je ein Backblech mit Zuckerguss, eins mit Zartbitterkuvertüre und eins ganz ohne Kuvertüre. Und dann verschenke ich einen Teil davon zum Nikolaustag oder zu Weihnachten. In kleine Tütchen oder Keksdosen mit hübscher Schleife und einem netten Gruß verpackt sind Plätzchen jeder Art immer ein beliebtes Geschenk. Probiere es mal aus und mache deinen Liebsten mit ein paar Marzipan-Lebkuchen eine Freude!

GUTEN APPETIT – Lass’ es dir schmecken!

 

Zurück zur Übersicht Rezepte – Sweets for Sweeties

Marzipan-Lebkuchen
Markiert in: