Warum Frauen älter werden als Männer

Lebenserwartung von Männern und Frauen

Die Lebenserwartung in den europäischen Industrieländern steigt von Jahr zu Jahr an. Bessere Hygiene, professionellere medizinische Versorgung, steigender Wohlstand, humanere Arbeitsbedingungen sowie eine bessere soziale Fürsorge tragen dazu bei, dass wir immer älter werden.
Diese Entwicklung ist den meisten von uns bewusst, zumal im Alltag ganz deutlich ersichtlich ist, dass die Menschen um uns herum einfach älter werden. Weniger bewusst ist vielen Menschen jedoch, dass die Lebenserwartung von Männern und Frauen früher etwa gleich hoch war, während sie heute doch um einige Jahre zwischen den Geschlechtern auseinander geht. Bereits seit dem 20. Jahrhundert hängen Frauen die Männer ganz deutlich ab. In Deutschland liegt die durchschnittliche Lebenserwartung laut des letzten Berichtes des Statistischen Bundesamtes aus 11/2019 bei knapp 81 Jahren. Im Verglich dazu lag die durchschnittliche Lebenserwartung in Deutschland im Jahr 2000 noch bei rund 78 Jahren. Heute geborene Mädchen haben dem o.g. Bericht zufolge eine Lebenserwartung von 83,3 Jahren, während Jungen nur 78,5 Jahre alt werden. Das entspricht einem Unterschied von 4,8 Jahren zwischen den beiden Geschlechtern.

Warum werden heute Frauen in Deutschland (wie auch auf dem Rest der Welt) wesentlich älter als Männer? Diese Frage möchte ich im folgenden Text unter Aufführung verschiedener Gründe beantworten:

Gründe für die höhere Lebenserwartung von Frauen

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) gibt in ihrem Bericht World Health Statistics 2019 an, dass die längere Lebenserwartung von Frauen insbesondere auf biologische Faktoren zurückzuführen ist. Ebenso führt die WHO gesellschaftlich eingeübte Verhaltensmuster sowie geschlechtsspezifische Lebenseinstellungen als Ursachen für die unterschiedlichen Lebenserwartungen auf. Zusammenfassend führt die WHO im o.g. Bericht 4 grundlegende Ursachen für die längere Lebenserwartung von Frauen auf:

Warum Frauen länger leben: 1. Frauen leben insgesamt gesundheitsbewusster als Männer
Laut der Untersuchungen der WHO bezüglich der Lebenserwartung von Männern und Frauen weltweit pflegen Frauen insgesamt einen gesünderen Lebensstil als Männer. Demnach rauchen Frauen seltener und trinken insgesamt weniger Alkohol als Männer. Hinzu kommt der Faktor Ernährung. Männer ernähren sich häufig fettreicher als Frauen. Aus diesem Grund führen die Forscher auch die Ernährung als möglichen Grund für eine kürzere Lebenserwartung von Männern auf. So kann eine fettreiche Ernährung die Gefahr, an Gefäßerkrankungen wie Bluthochdruck, Arterienverkalkung und der koronaren Herzerkrankung zu erkranken, erheblich beeinflussen. Damit steigt unter anderem die Gefahr, einen tödlichen Herzinfarkt zu erleiden.
Allerdings führt die WHO in ihrer Studie nicht nur Alkohol, Rauchen und fettreiche Ernährung als mögliche Ursachen für eine kürzere Lebenserwartung auf, sondern sie verdeutlicht auch, dass verschiedene biologische Faktoren die Lebenserwartung von Männern und Frauen beeinflusst. Auf diese genetischen Unterschiede werde ich später in Punkt 4 etwas genauer eingehen.
Inwieweit Stress-Faktoren wie Überforderung, Ängste und Sorgen und damit verbunden psychosomatische Erkrankungen wie Depressionen oder auch Burnout sich auf die unterschiedliche Lebenserwartung niederschlagen, geht aus dem WHO-Bericht nicht genau hervor.

Warum Frauen länger leben: 2. Frauen lassen sich öfter beim Arzt durchchecken als Männer
Ein weiterer Faktor, der bezüglich der Lebenserwartung eine Rolle spielt, ist die Tatsache, dass Frauen häufiger medizinisches Fachpersonal aufsuchen und entsprechende Hilfe in Anspruch nehmen als Männer. Dazu zählen vor allem das Durchführen von regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen als präventive Maßnahme gegen zahlreichen Erkrankungen, aber auch die Anpassung des eigenen Lebensstils nach ärztlicher Behandlung.
Ob Männer es einfach nicht für notwendig halten, öfter einen Arzt aufzusuchen, weil sie der Meinung sind, sie können bestimmte gesundheitliche Probleme auch ohne Hilfe „aussitzen“ oder ob es Männern einfach unangenehm ist, einen Mediziner für regelmäßige Checks und Vorsorgeuntersuchungen aufzusuchen, geht aus dem Bericht der WHO nicht hervor. Diesbezüglich können an dieser Stelle nur Vermutungen aufgestellt werden.

Warum Frauen älter werden
Frauen leben insgesamt gesünder als Männer

Warum Frauen länger leben: 3. Frauen sterben seltener an unnatürlichen Todesursachen
Gemäß der WHO-Angaben kommen Männer häufiger durch unnatürliche Ursachen wie Mord, Tötungsdelikte, Suizid und Verkehrsunfälle zu Tode. Die Suizid-Rate bei Männern ist um 75 % höher als bei Frauen. Hinzu kommt, dass Männer viermal so oft Opfer von Straftaten mit Todesfolge werden als Frauen. Weiterhin arbeiten Männer häufiger in Berufen im Transportsektor. Dazu zählen zum Beispiel Fernfahrer, Paketzulieferer, Kurierdienstleister, Chauffeure, Vertreter im Außendienst usw. Diese Berufsgruppen sind stärker gefährdet, in tödliche Verkehrsunfälle verwickelt zu werden als andere Berufsgruppen.

Warum Frauen länger leben: 4. Frauen sterben seltener an Zivilisationskrankheiten
Wie bereits unter Punkt 1 erwähnt, ernähren sich Männer fettreicher als Frauen. Diese Art der Ernährung kann eine Ursache für Gefäßerkrankungen sein. Die WHO führt weiterhin biologische Faktoren auf, die dafür verantwortlich sind, dass Männer verstärkt an Zivilisationskrankheiten sterben. So sollen die Blutgefäße von Männern anfälliger für Gefäßerkrankungen sein.
Während die Müttersterblichkeit aufgrund der besseren medizinischen Versorgung im Vergleich zum letzten Jahrhundert vor allem in den Industriestaaten gesunken ist, scheint die Anfälligkeit für Herzinfarkte und Schlaganfälle bei Männern gestiegen zu sein. Zudem sollen verschiedene Prozesse, die mit den X-Chromosomen in Zusammenhang stehen, dafür verantwortlich sein, dass Frauen ein besseres Immunsystem als Männer haben und deswegen weniger an verschiedenen Krankheiten sterben. Demnach sollen Männer im Gegensatz zu Frauen häufiger an den bereits erwähnten koronaren Herzerkrankungen und Schlaganfällen wie auch an COPD, Lungenkrebs, Leberzirrhose und Tuberkulose sterben.

Auch belgische Forscher gehen davon aus, dass die auf den X-Chromosomen sitzenden microRNAs sich vorteilhaft auf die weibliche Immunabwehr auswirken. Hinzu kommt, dass auch das weibliche Sexualhormon Östrogen die Vermehrung von Abwehrzellen anregt, während sich das männliche Testosteron negativ auf die Produktion der Immunzellen auswirken soll. Demnach reagiert das weibliche Immunsystem schneller und aggressiver auf das Eindringen von Krankheitserregern.

Warum Frauen länger leben
Frauen bringen vermutlich bessere genetische Voraussetzungen mit als Männer

Warum die höhere Lebenserwartung von Frauen nicht unbedingt gesund ist

Mit der höheren Lebenserwartung steigt allerdings auch die Gefahr, an altersbedingten Krankheiten wie Alzheimer und Demenz zu erkranken. Diese treten meist nach dem 60. Lebensjahr auf und sind auf Durchblutungsstörungen im Gehirn zurückzuführen, welche das Absterben von Nervenzellen zur Folge haben.
Die höhere Lebenserwartung von Frauen ist demnach also nicht immer mit Vorteilen verbunden.

Ich persönlich kann JEDEM – Männern wie Frauen – wärmstens empfehlen, einem stets gesunden und ausgeglichenen Lebensstil nachzugehen. Wir haben schließlich nur diesen einen Körper und diese eine Gesundheit und sollten aus diesem Grund bereits in jungen Jahren entsprechend vorsorgen, so dass wir auch im Alter möglichst lange körperlich und geistig fit und mobil bleiben und somit viel Spaß am Leben haben können.

Lege bereits jetzt die Grundlagen für ein langes, gesundes und glückliches Leben! Ich unterstütze dich gerne auf diesem Weg mit einem ganz individuellen Online-Gesundheitscoaching. Buche am besten noch heute einen Termin für ein unverbindliches, KOSTENLOSES Erst-Gespräch (via Skype) mit mir: >> Termin buchen. Ich freue mich auf dich!

Online-Coaching

Melde dich am besten auch heute noch zum monatlichen Newsguide an und lasse dir die neuesten Infos rund um das Thema Gesundheit direkt in dein Postfach schicken. Und das BESTE: Das 25-seitige eBook „Werde dein bestes Ich“ gibt es gratis direkt nach der Anmeldung zugeschickt. Hier findest du zahlreiche Ernährungstipps wie auch weitere Informationen und einfache Routinen für einen gesunden und fitten Alltag: >> Ja, ich möchte den Newsguide und das eBook erhalten!
eBook-Banner




Zurück zur Übersicht Pro & Contra

Warum Frauen länger leben