Warmer Süßkartoffelsalat

Warmer Süßkartoffelsalat

Dieses warme Gericht kommt mit einem Hauch von Orient daher und punktet mit seiner hohen Nährstoffdichte und zahlreichen gesundheitsfördernden Gewürzen, die dem Ganzen eine besonders raffinierte Note verleihen. Knoblauch ist bekannt als Virenkiller, Ingwer und Koriander stärken ebenfalls die Abwehrkräfte und wirken entzündungshemmend.
Gebackene Süßkartoffel und Blumenkohl sättigen gut und liefern zahlreiche Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. In Kombination mit Erbsen, Frühlingszwiebeln, süßen Cranberrys und einem cremigen Dressing wird das gebackene Gemüse zum Fest für alle Gemüse- und Gewürzfans! Dieser Salat schmeckt lauwarm serviert, kann aber auch kalt gegessen werden.

Zutaten für 4 Personen:

Für den Salat:
+ 1 kleiner Blumenkohl
+ 1 mittelgroße Süßkartoffel
+ 2 Knoblauchzehen
+ Olivenöl
+ 200 g Erbsen (frisch oder TK, aufgetaut)
+ 100 g Cranberrys
+ ½ Bund Petersilie
+ ½ Bund Frühlingszwiebeln
+ 1 haselnussgroßes Stück Ingwer
+ Cayennepfeffer, Curry, Kurkuma, Koriander zum Würzen
+ Salz / Pfeffer zum Abschmecken

Für das Dressing:
+ 3 EL Tahini (Sesampaste)
+ Saft von ½ Zitrone
+ etwas Wasser
+ Curry, Kurkuma, Knoblauchgewürz sowie Salz / Pfeffer zum Abschmecken

Warmer Süßkartoffelsalat
Warmer Süßkartoffelsalat

Zubereitung Warmer Süßkartoffelsalat:

1.) Backofen auf 200°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

2.) Blumenkohl waschen, abtrocknen, Blätter entfernen und Röschen vom Strunk lösen. Süßkartoffel schälen und in ca. 1 cm große Stücke schneiden. 1 Knoblauchzehe schälen und in 4 Stücke teilen. Alles mit reichlich Cayennepfeffer, Curry, Kurkuma, Salz und Pfeffer und etwas Öl vermengen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech verteilen. Im Backofen etwa 15 Minuten rösten.

3.) Petersilie und Frühlingszwiebeln waschen, trocken tupfen und fein hacken. Ingwer schälen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden. 1 Knoblauchzehe schälen und fein hacken.

4.) Erbsen, Cranberrys, Petersilie, Frühlingszwiebeln, Knoblauch und Ingwer zu dem gebackenen Gemüse geben und mit Koriander, Kurkuma, Salz und Pfeffer abschmecken. Alles gut umrühren und kurz beiseitestellen.

5.) Für das Dressing Tahini und Zitronensaft mit etwas Wasser zu einer gleichmäßigen, cremigen Masse verrühren und nach Belieben mit Knoblauchpulver, Curry, Kurkuma, Salz und Pfeffer abschmecken. Den warmen Süßkartoffelsalat mit dem Dressing verrühren und direkt servieren.

GUTEN APPETIT!


Zurück zur Übersicht Rezepte – Burger, Salate & Co.

Rezept: Warmer Süßkartoffelsalat
Markiert in: